Ludwig-Thoma-Haus

Blick ins Haus

Das Ludwig Thoma Haus ist das ehemalige Wohnhaus des Schriftstellers Ludwig Thoma (1867-1921). Fast 14 Jahre – vom Frühjahr 1908 bis zu seinem Tod am 26. August 1921 - hat Ludwig Thoma „auf der Tuftn“ in seinem Haus am Tegernsee gelebt. Das Haus ist ist nach eigenen und nach Plänen seines Freundes, des berühmten Dachauer Bildhauers Ignaz Taschner, erbaut worden.

Das Schriftstellerdomizil ist von überregionaler kunst­historischer, literatur­­geschichtlicher und zeit­geschichtlicher Bedeutung. Zahlreiche prominente Gäste wie Olaf Gulbransson, Th.Th. Heine, Ignaz Taschner, Richard Strauss, Leo Slezak, Ludwig Ganghofer und viele mehr gingen in dem Künstlertreff ein und aus.

Nach Thomas Tod führte seine Geliebte Maidi von Liebermann das Haus als Pensionsbetrieb.
1964 vermachte Maidi von Liebermann das Ludwig Thoma Haus der Landeshauptstadt München.

Broschüre

Im Auftrag der Landeshauptstadt München wurde in jahrelanger Arbeit das Inventar des Hauses erfasst und die Geschichte des Ludwig Thoma Hauses und seiner Bewohner erforscht. Neue Erkenntnisse, liebenswerte Details und viele Geschichten rund um die Tuften wurden in einer Broschüre vereint.
Bei Interesse kontaktieren Sie gl1.dir@muenchen.de oder 089-233-92315.
Download der Broschüre (PDF, ca. 17 MB)

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren